Ein halbes Jahr hinter uns

Sechs Monate, die genau so kurz, wie sie lang sind, sind vorbei. Hier kommt, was ich gelernt habe:

  1. Je schneller Maxine ist, desto erschöpfter bin ich. Sie robbt und robbt. Sie entdeckt die Wohnung. Und ich muss immer schneller kucken, was sie entdeckt.
  2. Falls etwas am Boden gelandet ist, findet es sofort ihren Mund. Ich weiß, dass sie die Sprache jetzt lernt, ich versuche trotzdem zu erklären, dass Kabel Salat nicht heisst, dass es essbar ist.
  3. Kindersicherung ist nicht nur einmal gemacht, wie “Ich habe meine Wohnung letzte Woche kindersicher gemacht.”, sondern ich muss jeden Morgen die Wohnung kindersicher machen. Es gibt immer etwas, das gefährlich ist.
  4. Anstatt sich mit Spielzeug zu beschäftigen, spielt sie mit gerne mit Gürteln, Kabeln, und Schuhen. Bitte kein teures Geschenk für Maxine! Sie will etwas Gefährliches haben, und je billiger, desto besser!
  5. Obwohl sie sich so schön anfühlen, werde ich keinen Wolle-Seide Body kaufen. Erstens hat keine neue Mutter Zeit, einen Body bei Hand zu waschen. Zweitens sind Mütter so müde, dass es passieren kann, dass ein Wolle-Seide Body in die normale Wäsche gerät. Und letztlich kann man die Körperflüssigkeiten nicht immer auswaschen, dafür sind 30€ zu viel. Sie sind so schön, aber so gefährlich.
  6. Trotz viel Mühe ist mein Boden nie so sauber, wie ich denke. Maxines Bodys sind der Beweis.
  7. Vorher habe ich meine Todo Liste abgehakt, und das zeigte meinen täglichen Erfolg. Heutzutage ist mein Erfolg, dass es meinem Baby immer noch gut geht!

Abgesehen davon, dass ich vor 6 Monaten keine Ahnung  hatte, geht es Maxine sehr gut, und ich bin in meine neue Rolle hereingewachsen. Maxine und ich lernen jeden Tag etwas Neues. Sie hat letzte Woche sitzen gelernt, und ich habe letzte Woche gelernt, dass sie immer im Kinderwagen angeschnallt sein muss.  Ich bin auch dabei zu lernen, was ich mitnehmen muss, um Maxine unterwegs zu füttern. Ich weiß nicht, wie viel Mal sie umgefallen ist, bis sie endlich sitzen geblieben ist.  Das heißt, ich darf auch manchmal einen Lätzchen vergessen.

Was hast du in den letzten 6 Monaten gelernt?

Comments (2)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*